Übersichtlich zusammengestellt findet Sie hier alle Exkursionen, Vorträge und Veröffentlichungen rund um das Thema „Weltkriegsgedenken in der Eifel“. Sprechen Sie uns an, wenn Sie über die offenen Angebote hinaus Wünsche für individuelle Touren oder Besichtigungen haben. 

Termine

Termin-Suche
Geführte Wanderung zum Thema „Kalltrail & der Weg der Amerikaner“
Datum: 09.12.2017
Veranstaltungsort: Kirche Vossenack, 52393 Vossenack
Geführte Wanderung zum Thema „Kalltrail & der Weg der Amerikaner“

Das Kalltal ist steil und tief und trennt die Ortschaften Vossenack und Schmidt. In diesem Tal fand der Angriff auf Schmidt statt, mehrfach. Der zweite Angriff, der noch heute als "Allerseelenschlacht" bekannt ist begann am 2.11.1944. Maßgeblich war die 28. US-Division mit den Regimentern 109., 110. und 112. beteiligt, wobei das 112. Vossenack besetzen und darüber hinaus das Kalltal und die Orte Kommerscheidt und Schmidt einnehmen sollte. Was hier geschah, muss man einfach vor Ort sehen und hören. Hier warten 8,5 km Natur und Geschichte auf Sie.

Dauer: ca. 4 Stunden
Preise: Einzelperson 17,90 €, Familie (2 Erw. + 2 Ki.) 30,50 €, Buchungen ab 10 Pers:: -10% | ab 20 Pers.: -20%

Hier ist festes Schuhwerk nötig. Bei schlechter Witterung ist der Weg nicht begehbar.

Offene Führung: Der Waldausbruch des 12. US-Infanterieregiments / Kampf um Gey
Datum: 22.04.2018
Veranstaltungsort: Wanderparkplatz Oberstraße, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Der Waldausbruch des 12. US-Infanterieregiments / Kampf um Gey

Der 12th. Infantry gelingt am 02.12.1944 der Ausbruch aus dem Wald und die Einnahme eines Teiles von Gey. Eiligst wird das 981 Infanterieregiment 272. VGD nach Gey gebracht um die vorhandenen Truppen zu verstärken. Die Amerikaner blicken aber zum ersten mal auf das Rurtal hinab.

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms führt Sie zu den noch vorhandenen Spuren dieses wichtigen Tages im Verlauf der Hürtgenwald-Schlacht.

Offene Führung: Dez. 1944 - Kampf um Bergstein und Burgberg!
Datum: 27.05.2018
Veranstaltungsort: Parkplatz Burgberg, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung:  Dez. 1944 - Kampf um Bergstein und Burgberg!

Auf dieser Führung führt Sie Hürtgenwald-Gästeführer Stefen Willms rund um Bergstein und den Burgberg und zeigt Ihnen die noch vorhandenen Spuren der Kämpfe vom 06.12 und 07.12.1944.

An diesen Tagen kam es zu schweren Kämpfen in und um Bergstein, die mit der Einnahme des Burgbergs (Hill 400) durch das berühmte amerikanische 2nd. Ranger Battailon endeten.

Dauer:: ca. 4 Stunden
Strecke: 6 km | Höhenunterschied: 120 m | Steigung: 120 m

Offene Führung: Nov/Dez. 1944 - Kampf um den Rennweg!
Datum: 23.09.2018
Veranstaltungsort: Parkplatz Glockenofen, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Nov/Dez. 1944 - Kampf um den Rennweg!

Vom 25.11. bis 09.12.1944 wurde entlang des Rennwegs gekämpft, da dieser Weg von großer strategischer Bedeutung für die kämpfenden Parteien war. Er war das "Sprungbrett" für die Eroberung Großhaus und Geys und auf der kompletten Länge mit schwerem Gerät befahrbar.

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms zeigt Ihnen auf dieser Führung die Spuren dieser Kämpfe und erläutert, warum dieser Weg eine wichtige Rolle in der Schlacht im Hürtgenwald spielte.

Dauer:: ca. 4 Stunden
Strecke: 8 km | Höhenunterschied: 50 m | Steigung: 100 m

Offene Führung: Kall-Trail - Die Allerseelenschlacht
Datum: 21.10.2018
Veranstaltungsort: Parkplatz Vossenack Kirche, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Kall-Trail - Die Allerseelenschlacht

Im November 1944 musste die 28. US-Infanteriedivision die größte Niederlage einer amerikanischen Division auf dem europäischen Kriegsschauplatz hinnehmen.

Auf dieser Führung folgt Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms den Spuren der Ereignisse und zeigt die Gründe der amerikanischen Niederlage auf.

Dauer: ca. 4 Stunden
Strecke: 8,5 km | Höhenunterschied: 160 m | Steigung: 360 m

Offene Führung: Hemingway-Trail - Der Hinterhalt in der Rabenheck!
Datum: 25.11.2018
Veranstaltungsort: Wanderparkplatz Asterbach - Kleinhau Siedlung, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Hemingway-Trail - Der Hinterhalt in der Rabenheck!

"Und dieses Mal war er bewaffnet und er benutzte diese Waffen!" Diese Aussage von Colonel Lanham über Ernest Hemingway trug sich in der Rabenheck im Hürtgenwald zu, als eine Gruppe deutscher Soldaten den Gefechtsstand von Colonel Lanham angriff.

Auf dieser Führung führt Sie Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms an den Schauplatz dieser Ereignisse und zeigt Ihnen welche Spuren davon noch heute zu erkennen sind.

Dauer: ca. 4 Stunden
Strecke: 7 km | Höhenunterschied: 120 m | Steigung:180 m