Übersichtlich zusammengestellt findet Sie hier alle Exkursionen, Vorträge und Veröffentlichungen rund um das Thema „Weltkriegsgedenken in der Eifel“. Sprechen Sie uns an, wenn Sie über die offenen Angebote hinaus Wünsche für individuelle Touren oder Besichtigungen haben. 

Termine

Termin-Suche
Offene Führung: Kampf um Vossenack - Nov./Dez. 1944
Datum: 28.04.2019
Veranstaltungsort: Parkplatz Kirche Vossenack, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Kampf um Vossenack - Nov./Dez. 1944

Oft wird beim Thema Vossenack vergessen, das der Kampf um Vossenack nach Ende der Allerseelenschlacht (10.11.1944) noch lange nicht vorbei war. Es dauerte vielmehr bis Anfang Dezember 1944, bis die Amerikaner den Ort erobert und gesichert hatten.

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms führt Sie auf dieser Führung zu den noch vorhandenen Spuren der Kämpfe und zeigt die Geschehnisse von damals auf.

Dauer:: ca. 4 Stunden
Strecke: ca. 7 km | Höhenunterschied: 150m | Steigung: 150m

Offene Führung: Einsatz der Kampfgruppe Wegelein - Oktober 1944
Datum: 26.05.2019
Veranstaltungsort: Hotel "Zum Alten Forsthaus", 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Einsatz der Kampfgruppe Wegelein - Oktober 1944

Mitte Oktober 1944 wurde eine Kampfgruppe von jungen Unteroffiziersanwärter unter Führung von Oberst Helmuth Wegelein in den Hürtgenwald gwworfen um die Amerikaner von der B399 und Hürtgen fern zu halten.

Das Schicksal dieser jungen Soldaten und ihres Kommandanten ist das Thema dieser Führung von Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms.

Dauer:: ca. 4 Stunden
Strecke: ca. 7 km | Höhenunterschied: 150m | Steigung: 150m

Offene Führung: Kall-Trail - Die Allerseelenschlacht - November 1944
Datum: 20.10.2019
Veranstaltungsort: Parkplatz Kirche Vossenack, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Kall-Trail - Die Allerseelenschlacht - November 1944

Im November 1944 musste die 28. US-Infanteriedivision die größte Niederlage einer amerikanischen Division auf dem europäischen Kriegsschauplatz hinnehmen.

Auf dieser Führung folgt Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms den Spuren der Ereignisse und zeigt die Gründe der amerikanischen Niederlage auf.

Dauer: ca. 4 Stunden
Strecke: 8,5 km | Höhenunterschied: 160 m | Steigung: 360 m

Offene Führung: Windhunde in Hürtgen – Angriff der Kampfgruppe Grollmann
Datum: 24.11.2019
Veranstaltungsort: Parkplatz Brandenburger Tor, 52393 Hürtgenwald
Offene Führung: Windhunde in Hürtgen – Angriff der Kampfgruppe Grollmann

Mitte November 1944 wurde der bereits begonnene Abzug der Windhunde gestopt, als die Amerikaner das 12. US-Infanterie-Regiment in den Wittscheidt verlegten und damit eine Überzahl an frischen Kräften hatten. Die noch vorhandenen Teile der Windhaunde wurden darauf im Hürtgenwald belassen, um durch einen Angriff auf das nordwestliche Ende des Minenfeldes "Wilde Sau" die Angriffsbemühungen der Amerikaner zu unterbinden.

Hürtgenwald-Gästeführer Stefan Willms zeigt Ihnen auf dieser Führung noch vorhandene Spuren der Kampfhandlungen.

Dauer: ca. 4 Stunden
Strecke: 7 km | Höhenunterschied: 150 m | Steigung: 150 m